Litzelstetten  - LUGa Litzelstetter Unternehmer- und Gastgebertreff

21.07.2014 (dr) Litzelstetten verabschiedet langjährige Rektorin der Grundschule

13 Jahre lang hat sie die Geschicke der Litzelstetter Grundschule gelenkt, nach 45 Jahren im Schuldienst wurde Heidi Schmermund nun in den Ruhestand verabschiedet. Bei einer bunt gestalteten Feier haben sich unter anderem die Schülerinnern und Schüler bei ihrer hoch geschätzten Schulleiterin bedankt, die nach Aussagen von Schulamtsleiter Karlheinz Deußen und Schulamtsdirektor Konrad Fritz immer wieder mit ihrer beständigen Offenheit und Aufmerksamkeit zu einem ruhigen Schulklima beigetragen habe.

Die Kinder hatten ein Lied vorbereitet, in welchem sie Schmermund ihre Beliebtheit bescheinigten. Lustig sei sie gewesen, aber auch nachhaltig und beharrlich in der Führung der Grundschule, so hieß es aus unterschiedlichen Ecken. Mit dem Versuch der jahrgangsübergreifenden Klassen habe sie Mut bewiesen, der belohnt worden sei. Die von ihr neu gegangenen Wege betrafen insbesondere auch das Miteinander zwischen Schule und der Ortschaft.

Ortsvorsteher Heribert Baumann erinnerte daran, dass Schmermund immer wieder mit den Kindern im Dorf unterwegs gewesen sei und sie mit Neugier und Eifer an die Bevölkerung herangeführt habe. Entsprechend gern habe man sich auch aus der Ortsverwaltung und der Bürgerschaft für die Schule eingesetzt, die zu einem die Generationen verbindenden Teil von Litzelstetten geworden ist. Familien würden zusammengebracht, aber auch die Ureinwohner hätten durch die Anwesenheit der Schulklassen bei Veranstaltungen den Bezug zur Grundschule nie verloren.

Mit einer Vielzahl von Wegbegleitern blickte Heidi Schmermund selbst auf die Zeit zurück, die auch manches Mal herausforderte. So habe sie, erklärte Amtsdirektor Fritz, auch nie davor zurückgeschreckt, „müheselige“ Schüler bei sich aufzunehmen und sie mit Geduld in die Klassengemeinschaft einzubinden. Der Vorsitzende des Fördervereins der Grundschule hob Schmermunds Gerechtigkeitssinn hervor und ihren Einsatz für ein soziales Miteinander. Und auch die beiden Pfarrer bedankten sich für die Klarheit und Hingabe, aber auch die Stille, mit der Schmermund gelenkt habe. Die Rektorin wird das Leitbild der Grundschule damit wohl auch noch nach ihrem Weggang fortdauernd prägen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5628 - 2

Fotos: Christine Oestringer

 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental