Allensbach

02.07.2014 (js) 40. Seeprozession der Pfarrgemeinde Allensbach zur Insel Reichenau

Die Allensbacher Seelsorgeeinheit der katholischen Kirche lädt am 6. Juli zur traditionellen Seeprozession ein. Die Christen von Allensbach gehörten früher zur Pfarrei St. Peter und Paul auf der Insel Reichenau und mussten zur Sonntagsmesse und anderen kirchlichen Anlässen über den Gnadensee fahren. Allensbach wurde dann im Jahr 1486 zur eigenständigen Pfarrgemeinde St. Nikolaus. In Erinnerung und Verbundenheit an diese Zeit begeht die Pfarrgemeinde am ersten Sonntag im Juli die Seeprozession zur Insel Reichenau und feiert im Marienmünster zusammen mit den Reichenauer Christen.

Mit vielen Schiffen und Booten pilgern am 6. Juli die Allensbacher Christen ab 9 Uhr zum Marienmünster auf der Insel Reichenau. Um 9:30 beginnt dann die Feierliche Messe mit dem Münsterchor und dem Bläserensemble. Nach der Rückkehr von der Insel Reichenau wird nach einem kurzen Prozessionsweg über die Lände ein liturgischer Abschluss gehalten. Im Anschluss daran trifft man sich bei schönem Wetter auf dem Kirchplatz.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

9697 - 3
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental