Konstanz & Allensbach - aktiv

20.08.2014 (dr) Warnung vor Buchsbaumzünslern

Buchsbäume sind zunehmend den Gefahren des sogenannten „Buchsbaumzünsler-Falters“ ausgesetzt. Der ursprünglich in Ostasien vorkommende Schädling nistet sich in den Buchsbäumen ein und richtet dort erheblichen Schaden an. Bereits der Befall mit Raupen sollte deshalb konsequent bekämpft werden. 

Zur Identifizierung des Buchsbaumzünslers wird empfohlen, gerade bei Neupflanzen „Gelbtafeln“ auszuhängen. Die männlichen Schädlinge lassen sich durch Pheromonfallen beseitigen, vorwiegend ist er unter den Blättern des Buchsbaumes zu beobachten. Die weiße Farbe mit schwarzen Umrandungen an den Flügeln ist gut im Grün zu erkennen, die Überlebenszeit beträgt etwa zehn Tage. Allerdings ist etwa alle zwei Monate mit einer neuen Generation des Falters zu rechnen, sollte er sich an den Pflanzen festgesetzt haben.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

5890 + 5
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental