Konstanz & Allensbach - aktiv

28.02.2014 (dr) Fristsetzung für die Aufarbeitung von durch Borkenkäfer befallenes Waldgut

Das Forstamt des Landkreises Konstanz weist alle Privatbesitzer von Waldgrundstücken darauf hin, dass durch den klimatischen Sommer 2013 die Vermehrung des Borkenkäfers in der Region drastisch zugenommen habe. Gemäß der entsprechenden Landesgesetze sind Waldbesitzer dazu verpflichtet, gegen eventuelle Waldschäden umgehende Prävention zu betreiben. Dies bedeutet, dass das Kreisforstamt bis zum 2. Mai 2014 eine Frist an alle Besitzer von Waldflächen im Landkreis Konstanz setzt, um bereits beschädigte oder vom Befall bedrohte Bäume großzügig zu entfernen.

Dazu gehört auch die Aufarbeitung von gebrochenem und geworfenem Material der Bäume, das sich zu Brutmaterial entwickeln kann. Bis Ende April sollte dann der Abtransport des Beschnitts erfolgt sein. Das Amt sieht sich bei fehlender Mitarbeit der Waldbesitzer zu Anordnungen gezwungen und bittet daher im eigenen Interesse der Eigentümer, auf folgende Anzeichen im Zusammenhang mit eventuellem Borkenkäferbefall zu achten:

  • Spechtspiegel: Unter der Baumkrone entfernt der Specht die Rinde, sodass der Borkenkäfer dort eindringen kann.
  • Gelb- und anschließende Rotfärbung bei Nadelbäumen.
  • Abblätternde Rindenteile, die in der Innenseite Bohrgänge und sogar Käfer und Larven aufweisen können.
  • Braunes Bohrmehl am Boden des Baumes. 

Auch über die benannte Frist ist eine regelmäßige Kontrolle notwendig und bei Befallsverdacht eine Rodung, Entrindung und ein zügiger Abtransport vorzunehmen. Nachfragen sind beim Revierleiter Bodanrück, Michael Flöß, Tel.: 07531-8003536, möglich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3847 - 8
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental