Region - mobil

25.04.2014 (dr) Radweg Dettingen-Allensbach: Förderantrag kann gestellt werden

Nachdem bereits aus dem Regierungspräsidium Freiburg positive Signale in Sachen behördlicher Genehmigung für den Bau der Radverbindung Dettingen-Allensbach eintrafen, hat nun auch das Land seine Zustimmung zur finanziellen Förderung der Maßnahmen gegeben. Nach zehn Jahren Anträgen, Prüfungen und Verhandlungen wird das Fahrradwegenetz auf dem Bodanrück damit um einen wichtigen Teilabschnitt dichter. Entsprechend groß ist die Erleichterung – sowohl in Dettingen, als auch bei der Gemeinde Allensbach und dem Landratsamt Konstanz.

Die konkreten Schritte zur endgültigen Antragseinreichung, der planerischen Endphase und der Umsetzung des Baus können nun entsprechend zügig angegangen werden, sodass sowohl Dettingen als auch Allensbach über Radverbindungen bald erschlossen sind.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

9715 - 7
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental