Litzelstetten

08.10.2013 Litzelstetten braucht ein Baugebiet (2)

(Beitrag von Martin Romer)

Erfreulicherweise erkennt die Stadt Konstanz inzwischen, dass dem Problem des extremen Wohnraummangels in unserer Stadt mit ihren Teilorten nicht allein mit der Maxime der Nachverdichtung beizukommen ist. Das über viele Jahre lange Festhalten an dieser Maxime hat eine rechtzeitige Auseinandersetzung und Weichenstellungen hin zu notwendigen Schritten blockiert.

Jedoch wird eine rein quantitative Vorgehensweise in dem Problem der allgemeinen Wohnungsnot den Erfordernissen bei uns in Litzelstetten keinesfalls gerecht. Auch 500 neue Wohnungen in Wollmatingen können das Problem der Überalterung der Dorfbevölkerung in Litzelstetten nicht lösen.

Litzelstetter Familien, die zum Beispiel wegen Nachwuchs mehr Wohnraum benötigen und in unserem Ort nicht finden können, wäre damit in keiner Weise geholfen. Ebenso wenig unserer Grundschule, die unter zunehmend existenzbedrohenden Schülerrückgang leidet. Wie auch alle weiteren sozialen und wirtschaftlichen Einrichtungen, die unsere Lebensqualität im Ort sichern. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7711 + 3
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental