Litzelstetten

21.08.2013: Anmerkungen zum Zwischenfazit "ZukunftsWerkStadt"

(von Wolfgang Flick)

Beim Projekt Ortsmitte Litzelstetten gab es mit Blick auf den allseits hervorgehobenen Bürgerbeteiligungsprozess sicher eine Besonderheit. Dem Beginn der Bürgerbeteiligung ging nämlich bereits rund zwei Jahre das Bürgerschaftliche Engagement einer Gruppe von Litzelstetter Bürgern voraus mit dem Ziel, das Projekt „Ortsmitte Litzelstetten“ auf den „Radarschirm“ der Stadt und der Ämter und in eine konkrete Planung mit Berücksichtigung der Wünsche der Bürger zu bringen. Spitz formuliert haben die Bürger es vollbracht, die Stadt zu beteiligen.

Sehr große Anerkennung gehört deshalb umsomehr dem folgenden Bürgerbeteiligungsprozess, in dem die Rollen vertauscht werden konnten und umgekehrt die Stadt die Bürger beteiligte. Es ist Stadt und Ämtern vortrefflich gelungen, die engagierten Bürger mit Fingerspitzengefühl in den planerischen und verwaltungstechnischen Projektentwicklungsprozess mitzunehmen und einzubinden. In diesem Rollentausch gab es Irritationen und nicht alles lief immer glatt, aber das darf man völlig normal finden. Das Projekt ist auf einem sehr guten Weg und alle Beteiligten fühlen Ihre Belange berücksichtigt.

Mit großer Erwartung sehen wir dem Abschluss des Architekten-/Landschaftsplaner-Wettbewerbs entgegen. Wenn aus der gemeinsam entwickelten und getragenen Zielerwartung erstens eine tragende Leitidee zur weiteren Dorfentwicklung formuliert und zweitens die Bebauung des Grundstücks Ortsmitte inkl. direktem Umfeld vorbildhaft für den Charakter der Ortsmitte Litzelstetten werden konnte, dann ist dem Bürgerschaftlichen Engagement & der Bürgerbeteiligung die Erfolgskrone aufgesetzt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

2372 + 7
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental