Litzelstetten - mobil

30.07.2013 (dr) Querungshilfe eingeweiht

Die Bauarbeiten hatten sich aufgrund von Personalengpässen in der Planung einige Zeit verzögert, doch am Ende ging es dann doch ganz schnell: Mit einer feierlichen Einweihung wurde am 30. Juli 2013 unter Anwesenheit von Ortsvorsteher Heribert Baumann, Verwaltungsleiter Klaus Frommer und anderen Gästen aus der Kernstadt und der Bürgerschaft die Querungshilfe am Ortsausgang Litzelstetten in Richtung Oberdorf offiziell eröffnet. Sie liegt auf Höhe des Übergangs zum Buchhaldenhof – und erleichtert damit die Überquerung der Landstraße für den Wanderweg nach Dingelsdorf. In den Grußworten wurde nochmals die Geschichte der Entstehung erläutert.

Der Wunsch nach einer solchen Querungshilfe war bereits seit langem in der Bevölkerung vorhanden, wird doch der Streckenabschnitt dort als gefährlich eingeschätzt. Nicht selten sind Fahrzeuge mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, was eine Überquerung der Straße schwerfallen lässt. Gerade für ältere Menschen, die die dort gerade verlaufene und recht breite Fahrbahn überqueren wollen, fehlte ein Punkt zum Innehalten. Gleichzeitig wünschte man sich durch eine Querungshilfe auch eine Temporeduzierung bei der Ein‐ und Ausfahrt nach Litzelstetten.

Maßgeblich eingesetzt hatte sich für die Errichtung der Fahrbahninsel Alt‐Ortsvorsteher Rudolf Riedle, der vom damaligen Landtagsabgeordneten Andreas Hoffmann bei seinem Besuch in Litzelstetten Unterstützung bekam. Dieser ermöglichte eine Finanzierung durch das Regierungspräsidium, die Planung und den Bau trug nun die Stadt Konstanz. Während den Bauarbeiten kam es zu Verkehrsbehinderungen – auch deshalb, weil aufgrund der Breite der Insel an den Fahrbahnrändern Ausbuchtungen geschaffen werden mussten. Als Ausgleich für die wegfallenden Grünflächen werden nun dem Naturschutz entsprechend Bäume andernorts nachgepflanzt.

Durch die Querungshilfe wird ein beliebter Rundweg jetzt vollständig erschlossen, gleichsam hofft man auf eine Regulierung der Geschwindigkeiten von Fahrzeugen auf der Landstraße nach Oberdorf. Um auf die neue Verkehrssituation aufmerksam zu machen, sollen anfangs gerade in den Nachtstunden Blinkleuchten auf die Querungshilfe hinweisen. Ortsvorsteher Heribert Baumann sprach insbesondere Dank an alle Mitwirkenden aus, die den Bau möglich gemacht haben. Ihnen gilt Anerkennung für den geleisteten Dienst. Und so wurde mit den Teilnehmern der kleinen Feier vor Ort mitsamt erfrischenden Getränken aus der Ortsverwaltung angestoßen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8610 - 2
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental