Litzelstetten mit Mainau - lebenswert

09.05.2014 (dr) Jugendtreff in Litzelstetten feierlich eröffnet

Mit einer großen Einweihung wurde am 9. Mai 2014 die offizielle Eröffnung des neuen Jugendtreffpunktes am Litzelstetter Entengraben an den Skateanlagen gefeiert. Unter Anwesenheit von Sponsoren, dem Vorsitzenden des Jugendausschusses, Ortschaftsrat Markus Riedle, Ortsvorsteher Heribert Baumann, Verwaltungsleiter Klaus Frommer, zahlreicher Jugendlicher, Ortschaftsräte und Bürgerinnen und Bürger wurden die beiden Container nach mehreren Monaten Installations- und Einrichtungsarbeit nun ihrem eigentlichen Zweck übergeben. Die Pfarrer beider Konfessionen segneten den neuen Jugendtreff und wünschten Freude und Friede bei der zukünftigen Nutzung.

Die Platzwahl hatte lange für Schwierigkeiten gesorgt, nachdem ein erster Versuch an der alten Kläranlage gescheitert war. Durch die finanzielle Unterstützung in Form von Spenden, aber auch durch personelle und materielle Bereitstellung, beispielsweise durch die „Stadtwerke Konstanz“, konnte nach Maßgaben und Hilfestellung des Amtes für Stadtplanung und Umwelt der Stadt Konstanz der Außenbereich gestaltet werden. In der Innenraumausstattung halfen die Jugendlichen selbst bei der Einrichtung. Allseits lobende Worte für ein fertiggestelltes Projekt, das dem Jugendausschuss viel Durchhaltevermögen abverlangte, prägten den Nachmittag, der durch die Narrenzunft „Kuckuck“ bewirtschaftet wurde.

Entsprechend klarer Regelungen kann der Treffpunkt nun durch die Jugend genutzt werden. Die Schlüsselvergabe liegt in der Hand der Ortsverwaltung. Bisherige Erfahrungen mit einem Provisorium hatten jedoch bereits positive Eindrücke geliefert. Die anwesenden Redner dankten dem Einsatz der vielen Helfer und Unterstützer, auch dem Bauhof, der maßgeblich zur Errichtung beigetragen hatte. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Verantwortlichen und der Wille zur Durchsetzung hätten zu dem nun nahezu historischen Ereignis geführt, so der Tenor. 

Die Gesamtfinanzierung konnte durch Beschlüsse des Ortschaftsrates sichergestellt werden. Auch die Bürgerstiftung hatte ihren Teil beigetragen. Während der Eröffnungsfeier konnte die Jugend noch eine großzügige Bargeld-Spende von einer engagierten Mitbürgerin in Empfang nehmen. Außerdem kam noch eine ansehnliche Summe aus Spenden der übrigen Anwesenden und als Dankeschön für die kostenlose Bewirtung zustande.

Pünktlich zur Saison 2014 haben die Jugendlichen nun eine erste eigene Heimat in Litzelstetten. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7754 + 5
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental