Litzelstetten mit Mainau - friedlich

28.07.2014 (dr) Sechs Verletzte bei schwerem Wohnungsbrand

Bei einem schweren Wohnungsbrand sind am Samstagabend in Litzelstetten sechs Personen verletzt worden, eine darunter schwer. Nach Augenzeugenberichten stiegen kurz vor halb neun Rauchschwaden aus einer Erdgeschosswohnung im Sankt-Katharinen-Weg auf. Bereits kurze Zeit später traf der 4. Zug der Konstanzer Feuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr Litzelstetten, ein. Im Laufe des Abends erreichten das Geschehnis über ein Dutzend Einsatzfahrzeuge.

Ein gehbehinderter Mann hatte in der Wohnung überprüfen wollen, weshalb der Rauchmelder angeschlagen hatte. Als er die Tür öffnete, schlugen ihm Flammen entgegen. Mit schwersten Verbrennungen musste er zur Behandlung in eine spezielle Klinik gebracht werden. Fünf Menschen erlitten Rauchgasvergiftungen. 

Aufgrund der engen Straße und der dichten Parksituation hatten einige Löschfahrzeuge Mühe, an den Brandherd vorzudringen. Jedoch konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindert werden. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich. Zur Brandursache gab es zunächst keine weiteren Angaben. Die Arbeiten an der Unglücksstelle dauerten bis in die Nacht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8455 + 1
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental