Litzelstetten mit Mainau - erinnernswert

21.11.2013 (dr) Volkstrauertag: Ortsvorsteher ermutigt zu „Frieden im Kleinen“

Bei der Gedenkfeier zum diesjährigen Volkstrauertag hat Ortsvorsteher Heribert Baumann auf dem Dorffriedhof zu „Frieden im Kleinen“ ermutigt. In seiner Ansprache, die er vor zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern hielt, die sich um die Erinnerungstafel an die Gefallenen versammelt hatten, sprach er zudem davon, dass „Frieden keine Selbstverständlichkeit“ sei: „Er ist eine Aufgabe, die immer wieder der Anstrengung bedarf. Diese Aufgabe betrifft jeden einzelnen“.

Baumann erinnerte an die Opfer der Weltkriege und den Gedanken der Versöhnung, der mittlerweile in Europa tief verwurzelt sei. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs habe er sich zu „einem gesamteuropäischen Friedensprojekt entwickelt“. Der Gesellschaft solle dieses Bemühen „ein Lebensziel“ sein. Er verwies zudem auf die biblischen Seligpreisungen, in denen es heißt: „Selig, die Frieden stiften, sie werden Kinder Gottes genannt werden“. Demnach sei Friede „etwas Aktives“, so der Ortsvorsteher, nicht immer sei er gepflegt worden – und leidvoll musste man dafür „die Konsequenzen“ spüren.

Baumann gedachte auch der zahlreichen Kriegs- und Krisenregionen in der gesamten Welt, die nach seinen Ausführungen enger zusammengerückt und „kleiner geworden“ sei. In einer langen Liste lassen sich unter anderem der Vordere Orient, Nordafrika, Nigeria, Afghanistan und Somalia nennen. Überall, wo es möglich sei, wären die Menschen zum Eintreten für den Frieden aufgerufen – und auch zum „Mit-Leid“, wie der Ortsvorsteher formulierte, mit all denen, die an diesem Volkstrauertag im Gedächtnis stünden. Ob Vertriebene, Opfer von Gewalt und Terror oder bedrohte Menschen in Auseinandersetzungen.

Im Namen des Ortschafstrates legte Heribert Baumann gemeinsam mit Verwaltungsleiter Klaus Frommer einen Kranz zum Gedenken nieder. Umrahmt wurde die Feier vom Männergesangsverein mit Dirigentin Menzel, dem Musikverein Wollmatingen  mit Dirigent Herrenknecht und dem 4. Zug der Freiwilligen Feuerwehr aus Litzelstetten. Ihnen dankte der Ortsvorsteher ebenso wie Pfarrer Bernd Zimmermann und Pfarrerin Sabine Wendlandt für Gebet und die geistliche Begleitung der Zeremonie.  

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1338 - 5
Volkstrauertag 2013 in Konstanz-Litzelstetten, (c) Foto: Ortsverwaltung Litzelstetten 
Volkstrauertag 2013 in Konstanz-Litzelstetten, (c) Foto: Ortsverwaltung Litzelstetten
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental