Bodanbürger-Region "Bodanrück"
Bodanbürger-Region "Bodanrück"
Dingelsdorf
Dingelsdorf
Freudental
Freudental
Hegne
Hegne
Kaltbrunn
Kaltbrunn
Langenrain
Langenrain
Litzelstetten
Litzelstetten
Blumeninsel Mainau
Blumeninsel Mainau
Wallhausen
Wallhausen
 
 
Konstanzer Teilorte - politisch

05.07.2019 (pm) An der Grillstelle am Konstanzer Wasserwerk darf wieder gegrillt werden

Aufgrund der aktuellen Wetterlage und -prognose sowie einer Bestätigung durch das Feuerwehramt wird das temporäre Grillverbot am Wasserwerk aufgehoben. Sollte sich die Waldbrandgefahrensituation im Verlauf der kommenden Wochen wieder dauerhaft verschlechtern, werden wir erneut informieren. 

15 öffentliche Grillstellen
 
An den öffentlichen Grillstellen ist das Grillen für alle erlaubt, es gilt aber, ein paar Regeln einzuhalten. Diese sind in der Benutzungssatzung und in der Umweltschutz- und Polizeiverordnung festgehalten.

Die Grillplätze stehen allen in gleichem Maße zur Verfügung. Die Benutzung kann vorübergehend eingeschränkt werden, wenn zum Beispiel eine Reinigung durch die Technischen Betriebe oder die Bauhöfe ansteht oder Waldbrandgefahr herrscht. Gegrillt werden darf generell zwischen 8 Uhr morgens und 24 Uhr nachts. Dabei ist die Nachtruhe ab 22 Uhr zu beachten. Eine Ausnahme sind die Grillplätze Brandberg, Tabor und Ulmisried, denn hier gibt es keine zeitliche Nutzungseinschränkung. 

Wer mit Holz grillen möchte, sollte auf der Grillvorrichtung nur unbehandeltes und gut abgelagertes Feuerholz verwenden. Nur in der Grillzone im Herosé-Park darf kein offenes Holzfeuer entfacht werden. Bei Holzfeuern bitte darauf achten, dass die Größe des Feuers der Grillstelle angemessen ist. Brennholz und Holzkohle darf nur mit geeigneten Zündhilfen, wie Grillanzünder oder Pasten, in Brand gesetzt werden. Kindern bis zum 14. Lebensjahr ist das Entzünden eines Feuers nur in Begleitung eines Erwachsenen gestattet.

Die Grillplätze sind pfleglich zu benutzen und sauber zu halten. Auch die benachbarten Grundstücke dürfen nicht verunreinigt werden. Anfallender Müll ist zu entsorgen oder wieder mitzunehmen. Die Ascheimer am Grillplatz sind ausschließlich für die Entsorgung der erkalteten Asche- und Grillkohlereste zu verwenden. Die Feuerstelle darf erst nach völligem Erlöschen des Feuers verlassen werden

(Pressemitteilung Stadt Konstanz)

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

3753 + 1
Öffentliche Grillplätze in Konstanz, (c) Grafik: Stadt Konstanz 
Öffentliche Grillplätze in Konstanz, (c) Grafik: Stadt Konstanz
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental