Konstanzer Teilorte - politisch

30.01.2015 (dr) Narrenticket und verstärktes Busangebot an Fastnacht

Während der Fastnacht können die Konstanzer Mäschgerle auch in diesem Jahr wieder auf eine kostengünstige Beförderung vertrauen: Schon beinahe eine Tradition ist das „Narrenticket“ der Stadtwerke Konstanz für die Linien des Busbetriebes der Stadt. Für 11,11 EUR können von 11. bis 18. Februar alle Strecken mit diesem Sonderfahrschein genutzt werden – Ausnahmen sind der „Nachtschwärmer“, die Tarifzone Kreuzlingen und der „Seehas“.

Wer zudem am Gewinnspiel teilnehmen möchte, kann sein Narrenticket nach der Fastnacht eingescannt an fstnchtstdtwrkknstnzd oder per Post an die Stadtwerke Konstanz, Max-Stromeyer-Straße 21 – 29, 78467 Konstanz einsenden – und nimmt damit an der Verlosung um ein „Dünnele“-Essen auf dem „Fuchshof“ teil. Das Narrenticket ist ab erstem Verkaufstag direkt bei den Busfahrern zu erwerben.

Während den närrischen Tagen verstärken die Busbetriebe der Stadtwerke Konstanz auch ihre Kapazität: Am „Schmotzige Dunschtig“ (12. Februar) sowie am Samstag, 14. Februar, fährt eine Ringlinie 4/13 über Zähringerplatz – Allsmannsdorf – Egg – Litzelstetten – Wallhausen – Dettingen – Wollmatingen zurück in die Innenstadt, jeweils um 0.10 Uhr,00.40 Uhr und 01.40 Uhr ab Bahnhof. Die Ringlinie 13/4 verkehrt in Gegenrichtung um 2.40 Uhr ab Bahnhof. Am Freitag fährt zusätzlich zu den Nachtbussen und „Nachtschwärmer“-Kursen eine Ringlinie 13/4 um 2.40 Uhr. Der „Nachtschwärmer“-Tarif gilt an Fastnacht ab 1.20 Uhr.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8008 + 2
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental