Dingelsdorf mit Oberdorf - aktiv

04.04.2014 (dr) Schlaffässer wie zu Zeiten des Konzils

Zum 600jährigen Konzilsjubiläum der Stadt Konstanz trägt auch der Campingplatz Klausenhorn seinen Teil bei: Seit 1. April können die Gäste dort bei Bedarf übernachten, wie man es sich für Zeiten des 15. Jahrhunderts vorstellen muss. In Schlaffässern erleben Touristen, wie es sich angefühlt haben dürfte, in damals notdürftig und eilig herbeigebrachten Alternativschlafplätzten für die vielen tausend Besucher des Konstanzer Konzils von 1414 bis 1418 unterzukommen.

Das Nachempfinden dieser die Stadt damals vor Jahrhunderten an die Grenzen der Belastbarkeit bringenden Situation erfolgt heute aber in weitaus komfortablerem Umfeld: Die Schlaffässer des Campingplatzes Klausenhorn sind eingebettet in dessen Vier-Sterne-Ambiente direkt am See, zudem sind die Finkota-Fässer im 21. Jahrhundert mit wohlfühlender Beheizung, geräumiger Sitzmöglichkeit und Strom ausgestattet.

Bei einer Mindestaufenthaltszeit von drei Nächten können Besucher auch das restliche Campingdorf und die umfangreichen Programmattraktionen des Konstanzer Konziljubiläums durch eine gute  Busanbindung in die Innenstadt oder bei einem Radausflug bestaunen.  

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

6783 + 6
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental