Dettingen-Wallhausen - politisch

11.03.2019 (dr) Ortsteilbudget für zusätzliche Skateanlage?

Im Rahmen der weiteren Verwendung des Ortsteilbudgets in Dettingen-Wallhausen tritt die Verwaltung mit folgendem Sachverhalt an den Ortschaftsrat heran: 

„Bereits im vergangenen Jahr sind mehrere jugendliche Nutzer der Skateanlage am Sportplatz Dettingen mit ihrem Anliegen nach einer neuen zusätzlichen Anlage an die Ortsverwaltung herangetreten. Wunsch wäre es, dass eine sogenannte ‚Miniramp‘ mit angebauter Quarterpipe aufgestellt werden kann. Dabei handelt es sich um eine befahrbare Anlage bestehend aus einer Stahlunterkonstruktion mit speziellen lärmgedämpften Fahrbelägen.  

Die Größe dieser Anlage liegt bei 5 m x 9,40 m (B x L) bei einer Höhe von 1,30 m (Table). Entsprechend einem ersten von der Verwaltung eingeholten Angebot liegen die Kosten dafür bei ca. 17.000 €. Eine etwas größere Version mit einer Grundfläche von 5 m x 9,70 m und einer Höhe von 1,50 m würde rund 19.400 € kosten. Die Jugendlichen haben in den mit der Ortsverwaltung geführten Gesprächen sowohl ihr Interesse als auch den dringenden Bedarf für ein entsprechendes Angebot für Jugendliche im Ort dargelegt. Sie wollen ihr Anliegen sehr gerne öffentlich vorstellen und um Spenden für die Sicherstellung der Finanzierung werben. Zusagen erster Spender lägen bereits vor.

Aus Sicht der Ortsverwaltung ist der Wunsch der Jugendlichen nachvollziehbar und unterstützenswert, auch im Hinblick auf die geäußerte Bereitschaft, sich dafür zu engagieren. Die Attraktivität der Anlage würde dadurch deutlich erhöht. Eine Aufstellung wäre auf der asphaltierten Fläche (rund 30 x 30 m) innerhalb der bestehenden Anlage denkbar. Die vorhandenen Geräte müssten gegebenenfalls neu angeordnet werden. Eine Vergrößerung der Bestandsanlage ist nicht beabsichtigt. Sonstige Bedenken oder baurechtliche Vorgaben stünden nicht entgegen. Die Aufstellung einer solchen Anlage ist nach Nr. 8d der Anlage zu § 50 I der Landesbauordnung (LBO) verfahrensfrei".

Das Ortschaftsratsgremium wird in seiner aktuellen Sitzung darüber debattieren, welche Haltung er zu dem Wunsch der Jugendlichen einnimmt – und ob er sich vorstellen könnte, aus den Mitteln des Ortsteilbudgets eine entsprechende Summe für das Anliegen zur Verfügung zu stellen. Nachdem die Meinungsbildung im Ortschaftsrat abgeschlossen ist, könnten weitere Schritte unternommen werden, um dem Vorhaben einen entsprechenden Anstoß zu verleihen.  

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8567 + 7
(c) Foto:  www.pixabay.com
(c) Foto: www.pixabay.com
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental