Dettingen-Wallhausen - politisch

12.07.2014 (dr) Ortschaftsrat Dettingen: Nur die Sitzordnung hat sich geändert

In der konstituierenden Sitzung des Ortschaftsrates Dettingen gab es eigentlich nur eine wesentliche Änderung: Aufgrund der Raumaufteilung wechselten CDU- und SPD-Fraktion ihre bisherigen Sitzplätze. Nachdem die „Freien Wähler“ nicht mehr zur Wahl des Dettinger Ortschaftsrates angetreten waren, wurden deren Mandate neu verteilt und führten zu veränderten Proportionen von Christ- und Sozialdemokraten.

Alles beim Alten gilt in Sachen Ortsvorsteher: Einstimmig wurde Roger Tscheulin (CDU) in seinem Amt bestätigt. Auch seine bisherige Stellvertreterin Lore Dizinger (SPD) wurde gleichsam eindeutig wiedergewählt.

Dem neuen Ortschaftsrat gehören folgende Mitglieder an: Andreas Schwabedissen, Lore Dizinger, Silke Schäfer, Alfred Reichle, Christian Broghammer, Rahel Stuhlmann (alle SPD) sowie Heinrich Probst, Helga Griesmeier, Daniel Späth, Kurt Demmler, Roger Tscheulin, Christa Miez, Ewald Gieß und Doris Rudolf (alle CDU).

Den ausgeschiedenen Ortschaftsräten wurde unter Anwesenheit von Oberbürgermeister Ulrich Burchardt, der den gesamten neuen Ortschaftsrat vereidigte, gedankt. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4654 - 2
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental