Dettingen-Wallhausen - politisch

23.09.2013 (dr) Bundestagswahl: SPD in Wallhausen schwach, CDU bei durchschnittlich 51 %

In Dettingen-Wallhausen sind die Ergebnisse der Bundestagswahl durchmischt: Zwischen den einzelnen Ortsteilen können erhebliche Unterschiede im Wahlverhalten festgestellt werden: Die CDU kann in allen Wahllokalen durchschnittlich 51 % an Erststimmen verzeichnen, der Direktkandidat Andreas Jung erhält teils sogar 58 %. Bei den Zweitstimmen zeichnet sich ein anderes Bild: Im Wahlbezirk „Schule III“ erhält die CDU weniger als im Bundesschnitt und kommt nur knapp über 40 Prozent. Dramatischer als noch in Litzelstetten sinkt die FDP in Dettingen ab: Die Direktkandidatin Homburger erreicht in manchen Wahllokalen nur knapp mehr als 1 % der Stimmen und verschwindet in der Bedeutungslosigkeit, bei den Zweitstimmen kommen die Liberalen zumindest in Wallhausen auf 8,0 Prozent. Die Spitzenkandidatin von „Bündnis 90/Die Grünen“, Erikli, weist sehr heterogene Ergebnisse auf.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7941 - 5
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental