Dettingen-Wallhausen - mobill

05.02.2014 (dr) Fahrbahnverengung statt Geschwindigkeitsschwellen?

Nachdem sich zahlreiche Bürger in einer Unterschriftenaktion gegen die Wiedereinführung der Geschwindigkeitsschwellen in der Allensbacher Straße ausgesprochen hatten, trugen die Initianten der Eingabe der Ortsverwaltung nun eine alternative Lösung vor. Demnach habe man errechnet, dass die Voraussetzungen für eine Fahrbahnverengung an der Einfahrt der Allensbacher Straße gegeben seien. Sollte dies machbar sein, ließe sich verkehrsrechtlich eine Absenkung der Geschwindigkeit erzielen, argumentieren die Gegner der „Hügel“ im Fahrbahnbelag, die vom Ortschaftsrat zum Schutz der querenden Schüler in der Straße und zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer favorisiert wurden. Sie waren während Bauarbeiten in der Ortsmitte entfernt worden, um dem umgeleiteten Linienbus die Fahrt zu erleichtern.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1272 + 3
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental