Dettingen-Wallhausen - lebenswert

04.10.2013 (dr) Bürger-Mehrgenerationen-Haus nimmt Formen an

Der Ortschaftsrat Dettingen-Wallhausen hat sich in seiner letzten Sitzung erneut mit der zukünftigen Nutzung des alten Schulgebäudes beschäftigt. Auf Zustimmung stieß der Vorschlag der Stadtverwaltung, vertreten durch Jochen Friedrichs vom Amt für Stadtplanung und Umwelt, ein Mehrgenerationenhaus dort einzurichten. Allerdings geht es nicht ums Wohnen, sondern um Begegnung. 

Der Ortschaftsrat befürwortet deshalb auch die Bezeichnung „Bürgerhaus“. Neben einem sogenannten „offenen Wohnzimmer“, in dem sich von Alt bis Jung Menschen aus dem Teilort treffen können, wird insbesondere eine Nutzung für Vereine und Initiativen vorgesehen. Schon jetzt werden die Räumlichkeiten für die weitere Probennutzung durch Musik- und Fastnachtsvereine in Aussicht gestellt. Wert gelegt soll darüber hinaus auf umfangreiche Öffnungszeiten und auf ansprechende Aktionsprogramme für unterschiedliche soziale Gruppierungen. 

Welche Umbauten letztlich erforderlich seien, könnte während der temporären Unterbringung des Kindergartens in Ruhe geprüft werden. Dann stünden auch die Kosten fest, über die das Gremium neuerlich beraten müsse.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

8677 - 9
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental