Region - aktiv

05.02.2014 (dr) Grundschüler werden über Gefahren auf dem Eis aufgeklärt

Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Dettingen-Wallhausen ist für besonders intensive Arbeit mit jungen Menschen bekannt. Wie man sich richtig im, am und auf dem Wasser verhält, darüber kann die Aufklärung nicht früh genug beginnen. Deshalb waren die Lebensretter aktuell auch bei Grundschülern aus Dettingen zu Gast, um ihnen der Jahreszeit entsprechend wichtige Regeln für den gefahrenlosen Aufenthalt auf dem Eis zu vermitteln. Unter anderem erfuhren die Schüler mehr über die Mindesthöhe der Eisdecke, ehe sie einen Menschen tragen kann, erhielten aber gleichsam den dringenden Hinweis, am besten nie ohne eine Begleitperson die Eisfläche zu betreten. Auch, wie man sich im Falle eines Einbruchs in das kalte Wasser zu verhalten hat, interessierte die Zehnjährigen. Die engagierten Helfer der DLRG, die ihren Dienst ehrenamtlich ableisten, sind jedes Jahr gern gesehene Unterstützer im Unterricht – und besuchen daher auch die Grundschulen Dingelsdorf und Litzelstetten. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

7237 - 7
(c) Foto: lizenzfrei aus www.pixabay.com 
(c) Foto: lizenzfrei aus www.pixabay.com
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental