Allensbach - erinnernswert

18.02.2015 (js) Richard Welschinger verstorben

Der langjährige Vorsitzende und Ehrenmitglied des Heimatgeschichtsverein Arbeitsgemeinschaft Allensbach (AGA) Richard Welschinger  ist am 7. Februar im Alter von 79 Jahren verstorben. 

1979 hatte er Julius Boltze als Vorsitzenden abgelöst und dann insgesamt 29 Jahre den Verein geleitet. Welschinger war ein hoch angesehener Kenner der Allensbacher Ortsgeschichte, der aber auch über den Ort hinaus über die Geschichte auf dem Bodanrück berichtete. An dem heutigen Heimatmuseum in der alten Schule hat er maßgeblich Anteil. 

Um Austausch und Freundschaft mit den Franzosen bemüht war Welschinger auch als Vizepräsident der Deutsch-Französischen Vereinigung in Konstanz. Für die Wahlperiode von 1994 bis 1999 war Welschinger auch Mitglied des Gemeinderats in Allensbach. Darüber hinaus war Welschinger auch Mitglied im Verein Mein Platz im Alter und hat sich damit für die Belange der Senioren in Allensbach bemüht. 

Die Beerdigung findet am 19. Februar um 14 Uhr auf dem Friedhof in Allensbach statt. 

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

1355 - 5
 

bodanbürger.de - das Bürgerportal des Bodanbürger e.V. für die Konstanzer Teilorte auf dem Bodanrück Dettingen-Wallhausen, Dingelsdorf mit Oberdorf und Litzelstetten mit Insel Mainau sowie für Allensbach mit seinen Teilorten Hegne, Kaltbrunn und Langenrain-Freudental